Rollrasenverlegung

Hier noch einmal die Einzelschritte im Detail:

1. Altrasen entfernen:

Vorhandener Altrasen muss vor der Verlegung des Rollrasens entfernt werden. Hierzu können Sie geeignete Sodenschäler zum einfachen entfernen bei uns mieten.

2. Herstellen des Grobplanums:

Die Gartenfläche sollte von Wurzeln, Steinen und Pflanzenresten befreit werden und grob planiert werden.

3. Auflockern des Bodens

Auf das Grobplanum Rasenkalk zur Auffrischung des Bodens streuen und diesen mit einer Gartenfräse, Kreiselegge oder mit dem Spaten ca. 5-10cm tief einarbeiten. Dadurch erhalten Sie eine lockere Bodenstrucktur um das Feinplanum zu erstellen.

4. Feinplanum herstellen

Hierbei hat man die Möglichkeit alle groben Bestandteile so gut wie möglich zu entfernen. Das Feinplanum sollte mit größter Sorgfalt erstellt werden, da größere Unebenheiten später schlecht auszugleichen sind.

5. Einwalzen des Feinplanums

Die geharkte Gartenfläche nun mit einer Gartenwalze wieder befestigen. Wenn nach dem ersten Walzen noch Unebenheiten zu sehen sind, sollte man diese nochmals begradigen und abermals walzen. Der Abstand zwischen Randsteinoberseite und Untergrund sollte ca. 2cm betragen, damit der Rasen später bündig liegt.

6. Aufbringen der Startdüngung

Es ist absolut notwendig zum anwachsen des Rollrasens Startdünger, bestenfalls mit einem Düngestreuwagen, gleichmäßig aufzubringen. Hierzu empfehlen wir unseren Rollrasendünger.

7. Vorbereitung zur Verlegung durch Aufharken

Die gewalzte und gedüngte Fläche muss nun wieder leicht aufgeharkt werden, so erstellen Sie einen ca. 1cm lockeren Untergrund für den Rollrasen und könne noch kleinere Unebenheiten wie Fußabdrücke ausgleichen

8. Maulwurfnetz

Hier besteht die Option ein Maulwurfschutzgewebe einzubauen. Weitere Informationen siehe Maulwurfschutz.

9. Verlegen der Rollrasensoden

Die Rollrasensoden sollten nun lückenlos nebeneinander auf die geharkte Fläche verlegt werden. ACHTUNG: Der Rollrasen ist unmittelbar nach der Lieferung zu verlegen!

10. Anwalzen des Rollrasens

Der Rollrasen muss direkt nach der Verlegung mit der Rasenwalze gewalzt werden, damit er einen guten Kontakt zum geharkten Untergrund bekommt.

11. Erste Bewässerung

Nach dem Walzen ist die Rasenfläche gründlich und gleichmäßig zu bewässern. Dies auch bei Sonnenschein. Es sollten ca. 20l/qm aufgetragen werden, bis der Boden durch und durch nass ist. Dann den Rasen nicht betreten, da der Unterboden nun sehr weich ist.

12. Der erste Schnitt

Wichtig beim ersten Mähen (ca. 8-10 Tage nach der Verlegung): Der Rasen darf nicht länger als 7-10 cm werden. Der erste Schnitt sollte nicht tiefer als 5 cm und mit „geschärften“ Messern erfolgen.

WICHTIG: Bei großer Hitze sind auch bereits kleinere verlegte Teilstücke zu bewässern, da der Rasen sonst austrocknet! Weil der Rasen in den ersten Tagen noch keine Wurzeln zum Untergrund hat, muss die Rasensode in den ersten zwei Wochen feucht gehalten werden.